Brase - stadtfuehrungen

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die erste urkundliche Erwähnung des Dorfnamens stammt von 1248 und lautet bereits genau sowie der Ort heute heißt: Brase". Mit der einen Ausnahme einer Schreibweise "Brasa" aus dem13. Jahrhundert und Varianten in der s"-Schreibweise bleibt der Name über die Jahrhundertehinweg erhalten. Diese gleichbleibende Bezeichnung für das kleine Dorf am Leineufer erleichtert die Suche nachder Bedeutung des Namens jedoch keineswegs. Der Name "Brase" als Ortsbezeichnung steht inDeutschland ziemlich allein da, und auch im heutigen Hochund Plattdeutsch gibt es kein Wortmehr, das sofort helfen könnte. Ober mehrere Umwege sind Sprachforscher einer Lösungjedoch recht nahe gekommen. Im frühen mittelalterlichen Deutschen (sowohl im Hoch- als auch Plattdeutschen) hat es einWort gegeben, das"brestan" hieß. Es hatte die gleiche Bedeutung wie das Wort bersten", dasmit ihm eng verwandt ist und "brechen" meint. Auch in den Bedeutungen (zer)reißen" oderJehlen" tauchte das Wort brestan" auf. Weil es in einer weiteren Linie eng verwandter Wörterauch Versionen ohne t" gegeben hat - wie beispielsweise im späteren mittelalterlichen Platt dasWort brasch" (mit langem "a") für "krachen" oder brechen" -, lässt sich eine sehr alte Form desWortes rekonstruieren, die ebenfalls kein X' besaß. Ein solches Wort dürfte dann in seinerGrundform beispielsweise "bresan" gelautet haben immer noch in einer ähnlichen Bedeutung wiebrechen" oder abbrechen". Mit einer solchen Form musste dann auch eine Form "bras" einhergegangen sein, und das käme dem Dorfnamen"Brase" schon sehr nahe. Dieser Rekonstruktion nach bedeutet der Ortsname soviel wie Abbruch" oder "Abbröckeln«und geht auf ein sehr altes Wort zurück, das längst ausgestorben ist. Von der Lage des Ortesher erscheint das Ganze nicht unwahrscheinlich: wer die kurze Strecke zwischen Kirche undLeineufer zurückgelegt hat, steht an einem Steilhang, der mehrere Meter tief zum Fluss hinabfällt. Sprachforscher jedenfalls freuen sich über die Existenz des Namens "Brase", der inSachen sprachgeschichtlicher Entwicklung viele interessante Hinweise vermittelt.
 
 
 
Suchen
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü